Rathaus Denklingen
1. Januar 2017
Denkmalpflege

Skistadion Garmisch

2020, Garmisch Partenkirchen
Olympia Skistadion Garmisch-Partenkirchen
171127_Praesentation-Nutzer_gross.pdf
171206_Praesentation-Gemeinde.indd
Das Skisprungstadion in Garmisch-Partenkirchen steht am Fuße des Gudibergs, hier beginnen Wanderwege durch die Partnach-Klamm und startet die Eckbauer Bahn. Das hufeisenförmige Olympia-Skistadion ist nach Südosten zu den vier Schanzen hin geöffnet. In der Mitte auf der Gegenüberseite befindet sich der Gasthof Olympiahaus Das Skistadion, wie es heute dasteht, wurde teils zur Olympiade 1940 erbaut, die weltkriegsbedingt nicht stattfand und teils nach dem Krieg fertig gestellt. Es nimmt die Zuschauertribünen für das berühmte Neujahrsspringen auf. In den unterbauten Bereichen findet das Olympische Zentrum einen Platz für die Schulung des alpinen Spitzensports.
In drei Bauabschnitten wird das denkmalgeschützte Olympiastadion erneuert, als erstes erfolgt die Sanierung der Gebäudehülle, der Tribünen und des großen Rasenplatzes, als zweites werden die inneren Räume für den Breitensport umgebaut. Zum Schluss wird im östlichen Teil ein Museum zur Geschichte des Stadions, der Olympiaden in Garmisch-Partenkirchen und zum Skispringen erbaut.
171206_Praesentation-Gemeinde.indd