Villa Knittl
1. Januar 2013
Hotel La Villa
1. Januar 2013
Arbeit und Bildung / Denkmalpflege

Feldafinger Bahnhof

2013, Feldafing

Bahnhof Feldafing Umbau zum Rathaus


Auftraggeber
Gemeinde Feldafing

erbrachte Leistung
Lph 1-9

Projektdaten
NGF: 671 m² / BRI: 6.785 m³

Baukosten
3,7 Mio

Fertigstellung
2013
FeldafingerBahnhof_1
FeldafingerBahnhof_2
FeldafingerBahnhof_4
FeldafingerBahnhof_5
FeldafingerBahnhof_6
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kontext

Der Bahnhof in Feldafing wurde 1865 von Georg von Dollman (Architekt von Schloss Neuschwanstein und Herrenchiemsee) unter der Regentschaft von Ludwig II. erbaut. Er war mit Aufenthaltsräumen für die königliche Familie ausgestattet und stellt ein hochrangiges Denkmal dar.

Aufgabe

Nachdem der Bahnhof Jahrzehnte teils leer stand, teils für Wohnungen genutzt wurde, nimmt er jetzt wieder eine öffentliche Nutzung als Rathaus der Gemeinde Feldafing auf. Die Wiederherstellung des alten Glanzes eines königlichen Bahnhofes, und der Umbau zu einem allen modernen Anforderungen genügenden Rathaus, erfolgte in drei Abschnitten. Im Jahr 2009 wurden zunächst alle historischen Fenster restauriert, und die Fenster des 20. Jh. durch neue Kastenfenster nach historischem Vorbild ersetzt. Im folgenden Jahr konnte mit der Sanierung der Gebäudehülle und Reparatur aller statischen Mängel begonnen werden. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege erreicht, dass das historische Erscheinungsbild wiederhergestellt werden konnte. Mit dem Umbau zum Rathaus wurde im Sommer 2012 begonnen. Es galt dem Rathaus funktionstüchtige Büros zu errichten, im Erdgeschoss die besucherintensiven Bereiche anzuordnen und diese einladend zu gestalten. Das Standesamt verfügt jetzt über einen repräsentativen Raum für Trauungen. Die grosse Bahnhofhalle nimmt drei verschiedene Nutzungen auf: die durch eine Glaswand abgetrennten Büroräume, den Bürgersaal und das Café. Der Bürgersaal dient den Gemeinderatssitzungen, kann aber auch für abendliche Veranstaltungen, wie Konzerte und Ausstellungen genutzt werden. Das Café übernimmt auch die Funktion eines Kiosk für die S-Bahnnutzer, mit Fahrkartenverkauf und Coffee to go.

FeldafingerBahnhof_7